Gremien

Senat

Der Senat ist das oberste Gremium der Universität und befasst sich mit den Themen Forschung, Lehre, Studium, Weiterbildung, Studiengänge, Kommissionen, Prüfungsordnungen und Berufungen neuer Professoren. Die meisten seiner Mitglieder gehören ihm aufgrund ihres Amtes an: der Rektor, der Kanzler, der Rechtsberater des Rektors, die Gleichstellungsbeauftragte und die Dekane der elf Fakultäten. Zwanzig weitere Mitglieder werden gewählt. Sie repräsentieren die HochschullehrerInnen, den wissenschaftlichen Dienst, die Studierenden und weitere Mitarbeitende.
Es gibt 4 studentische Mitglieder die einmal im Jahr gewählt werden.

 

Fakultätsrat

Der Fakultätsrat (FakRat) ist ein auf die jeweilige Fakultät beschränktes Organ. Er befasst sich vor allem mit Struktur- und Entwicklungsplänen, der Veränderung oder Bildung von Fakultätseinrichtungen, sowie Studien- und Prüfungsordnungen.
Im FakRat sitzen 5 studentische Mitglieder aus unserer Fakultät (Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaften). Sie sind Vertreter der Fachbereiche Sport, Psychologie, Volkswirtschaftslehre, Kognitionswissenschaft und Erziehungswissenschaft.
Diese FakRat-Vertreter werden ebenfalls einmal im Jahr gewählt. Dabei ist darauf zu achten, dass möglichst ein Vertreter pro Fach oder Fachgruppe zur Wahl aufgestellt wird, damit alle Fakultätsinteressen wiedergespiegelt werden können.

 

Studienkommission

Die Studierendenkommission (StuKo) wird meist von den einzelnen Instituten einberufen und befasst sich mit Prüfungsordnungen bzw. deren Veränderung und Überarbeitung.

 

Allgemeiner Studierenden Ausschuss

Der allgemeine Studierenden Ausschuss (AStA) ist ein fächerübergreifendes Gremium für alle Studenten. Er diskutiert und plant die Arbeit der Studierendenvertretung und übernimmt die Aufgaben, die ihm vom Studierendenrat übertragen wurden. Er setzt sich aus den Vorsitzenden, den gewählten Vertretern der Referate, sowie dem Studierendenratspräsidium zusammen. Die Amtszeit beträgt ein Jahr.

 

Bachelor-Master-Lehramt

Die Kommission zu Bachelor-Master-Lehramt (BaMaLa) befasst sich mit Fragen zu Prüfungsordnungen aller Fächer im GeKo-Bereich. Hier gibt es jeweils einen studentischen Vertreter der Philosophischen, Philologischen und Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaften.